ActiviPHARM

Die Richtlinie 2011/62/EU bzw. 2001/83/EG und die „Delegierte Verordnung 2016/161“ dienen der Schaffung eines Gemeinschaftskodexes für Humanarzneimittel hinsichtlich der Verhinderung des Eindringens von gefälschten Arzneimitteln in die legale Lieferkette. Die Richtlinien verpflichten alle Hersteller von rezeptpflichtigen Arzneimitteln zur Kennzeichnung dieser mit eindeutigen Sicherheitsmerkmalen. Dies geschieht über randomisierte (zufällig festgelegte) und einmalige Seriennummern, die gemeinsam mit der Chargennummer und dem Ablaufdatum in einem zweidimensionalen Barcode verschlüsselt und zentral registriert wird.

Über den sogenannten „European Hub“, der von der EMVO (European Medicines Verification Organisation) betrieben wird, können Großhändler und Abgabeberechtigte (z.B. Apotheken) die Echtheit eines Arzneimittels prüfen und einzelne Packungen identifizieren. Die ActiviPHARM Suite stellt das Bindeglied zwischen den einzelnen Teilnehmern am System dar und bietet mithilfe verschiedener Applikationen und Konnektoren die Möglichkeit zur automatisierten und einfachen Handhabung von relevanten pharmazeutischen Prozessen dar. Die ActiviPHARM Suite lässt sich nahtlos mit anderen STINA Suiten wie z.B. POS Catalyst kombinieren.

  • Medical Workflow