Zielgruppe „Versicherungen“

Für die Versicherungsunternehmen bietet FORK Lane ebenfalls eine vollkommen neue Möglichkeit zur direkten Einbindung in den gesamten Logistikprozess und der damit verbundenen Gestaltung von innovativen neuen Versicherungsprodukten. Jede der in einer konkreten Sendung eingebundenen Parteien kann bei Bedarf eine in Abhängigkeit von vordefinierten Leistungspaketen oder in Abhängigkeit situationsspezifischer Parameter wie Sendungswert, Empfängerland, Kundenwunsch etc. Zusatzversicherungen ohne nennenswerten Aufwand automatisiert abschließen.

Die Abrechnung der Zusatzversicherungen erfolgt weitestgehend auf der Basis der tatsächlichen Nutzung und des tatsächlichen Bedarfs (Pay-Per-Use). Während Unternehmen wie Händler und Carrier vermehrt Versicherungspakete abschließen und Kontingente nutzen werden, benötigen die Endkunden und die kleineren Parteien (z.B. kleine Zusteller) die Möglichkeit zum Buchen von bedarfsorientierten Versicherungsleistungen im Sinne von Smart-Insurance-Contracts und Micro-Payments. Im letzten Falle werden dadurch relativ kleine Beträge als Add-On-Leistung in Anspruch genommen und mitbezahlt.

  • stina fork lane 26
  • stina fork lane 25
  • stina fork lane 24
  • stina fork lane 27

Über die eigentliche Sendung hinaus können mithilfe der FORK Lane Suite mit bereits verfügbaren Mitteln auch weitere Versicherungsleistungen für die transportierte Ware gebucht werden. Siehe dazu beispielhaft auch das Portfolio des Unternehmens bsurance GmbH (www.bsurance.tech).Der wesentlich entscheidende Faktor hierbei ist, dass sämtliche Informationen für den Abschluss einer Versicherung im Logistikprozess bereits verfügbar sind und somit der Aufwand für den Abschluss einer Versicherung minimal ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Versicherung von einer der eingebundenen Parteien im Sinne von B2B2C vermittelt wird oder ob der Endkunde eigenständig ein Versicherungsprodukt für die gelieferte Ware bewusst dazu bucht. Aufgrund der Integration der gesamten Lösung kann der Abschluss der Versicherung gänzlich unabhängig vom Sendungsprozess betrachtet werden, sodass das Versicherungsprodukt erst im Nachhinein (z.B. zwei Wochen nach der Zustellung bzw. nach der gesetzlichen Rückgabefrist) gebucht wird. Dieser Umstand lässt sich auch bestens mit einer After-Buy-Marketingkampagne für Cross-Selling (z.B. Zubehör, verwandte Produkte) bzw. generell für kundenbindende Maßnahmen verbinden.

Für weitere Informationen über FORK Lane

KONTAKTIEREN SIE UNS
KONTAKTIEREN SIE UNS